Schulungsangebot

Im LVE haben Sie die Möglichkeit, die vollständige Ausbildung zum Motorflugzeug-Piloten zu absolvieren, die mit dem Erwerb der Privatpilotenlizenz (PPL-A gem. EU-FCL) und der Klassenberechtigung SEP (Single Engine Piston – einmotorige Kolbenmotorflugzeuge) abgeschlossen wird. Darüberhinaus können im LVE auch diverse Lizenzerweiterungen und Berechtigungen erworben werden. Im Einzelnen bieten wir vereinsintern folgende Ausbildungsmöglichkeiten:

  • PPL-(A) gem. EU-FCL
  • LAPL
  • NFQ (Nachtflugberechtigung)
  • BZF-I, II und AZF (Sprechfunkberechtigungen)
  • Class-Rating SEP für Lizenzinhaber mit Berechtigung TMG
  • Jährlicher Checkflug zur Verlängerung der Instrumentenflug-Lizenz
  • Checkflug zur Verlängerung der SEP-Klassenberechtigung

Die Ausbildungsdauer richtet sich nach Ihren zeitlichen Möglichkeiten. In der Regel dauert sie etwa 1 Jahr. Die Schulung wird von vereinseigenen ehrenamtlich tätigen Fluglehrern durchgeführt. Auch der Theorieunterricht zur Vorbereitung auf die Prüfung zur Privatpiloten-Lizenz wird von vereinseigenen Lehrern angeboten. Dadurch liegen die Kosten für die Ausbildung deutlich unter denen einer gewerblichen Flugschule. Trotzdem bieten wir ein professionelles Ausbildungsniveau: viele unserer Fluglehrer verfügen über eine Instrumentenflug- oder Berufspiloten-Lizenz.

Natürlich freuen wir uns über jeden Piloten, der auch nach seiner Ausbildung dem Verein als Mitglied erhalten bleibt. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie unter dem Menüpunkt Mitgliedschaft.

Bei weiteren Fragen zur Privatpiloten-Ausbildung im LVE wenden Sie sich jederzeit gerne über eine der unter Kontakt angegebenen Möglichkeiten an unseren Cheffluglehrer Ludger Kuhnen.